Der Laktattest

Der Laktattest erlaubt eine ungefähre Bestimmung der anaeroben Schwelle und damit Planung und Steuerung des Trainings. Der Test besteht aus aufeinander folgenden Leistungsstufen. Bei wenig trainierten Personen wird der Test vor dem Erreichen der maximalen Anstrengung beendet. Am Ende jeder Leistungsstufe wird aus dem Ohrläppchen oder am Finger Blut entnommen. Die Blutentnahme dient der Laktatanalyse Während des Testes wird zusätzlich die Herzfrequenz aufgezeichnet und für die Auswertung verwendet.

Dieser Film erklärt den Laktattest:

Laktat ist ein Salz der Milchsäure und wird durch anaerobe Energiegewinnungsprozesse im Muskel in das Blut abgegeben. Mit zunehmender Leistung steigt der Gehalt des Laktats im Blut an. Dieser Anstieg wird aufgezeichnet und für die Auswertung des Testes verwendet.

Sportler trainieren je nach Sportart unterschiedliche Muskeln. Der Test sollte möglichst sportartspezifisch erfolgen: Ein Läufer sollte also mit einem Laufband, ein Radfahrer mit dem Ergometer getestet werden. Die Resultate des Laktattests können nur sportartspezifisch verwendet werden.

Der Test und seine Interpretation haben aber Ihre Tücken. Lesen Sie hier weiter.

Laktattest
© 2012 PD Dr.K.S.Herrmann,Leistungstest.info zuletzt bearbeitet 05.12.2012
Laktattest